Sagenhafte Burgen-Romantik in Ostbayern

Regensburg (tvo). Ostbayern ist wahrlich ein "Burgenland". Über 90 Burgen und Schlösser verteilen sich im Bayerischen und Oberpfälzer Wald, im Bayerischen Jura und Südlichen Niederbayern - ein Blick auf die Karte im Prospekt "Burgen und Schlösser in Ostbayern und Böhmen" zeigt dies deutlich. Burgen-Romantik in Ostbayern, unter diesem Motto leisten die alten Gemäuer ihren Teil zum ostbayerischen Jahresthema "Urlaub in Ostbayern im Zauber der Romantik".
Sie stehen sie stolz und erhaben hoch oben auf einem Berg, ragen als gespenstische Ruinen in den Himmel, liegen versteckt oder gar verfallen im Wald - die Burgen in Ostbayern. Eines haben sie doch alle gemeinsam, sie versetzen ihre Besucher zurück in längst vergangene Zeiten, erinnern an Ritter und Burgfräulein, an Liebe und Leid, an ein Leben in düsteren, kalten Gemäuern, aber auch voller Romantik und Gefühle. Heute dienen einige Burgen als äußerst romantische Kulissen für zahlreiche Festspiele und Freilichttheater in Ostbayern, denkt man beispielsweise an die Burgfestspiele auf Burg Leuchtenberg, der größten Burganlage der Oberpfalz, an die alljährlich stattfindenden Burgspiele auf der malerischen Burganlage Parsberg im Bayerischen Jura oder an die Schweppermannspiele auf der Klosterburg Kastl im Bayerischen Jura, die im Fünf-Jahres-Turnus stattfinden und heuer im Juli wieder aufgeführt werden. Einige Burgen sind Herberge für verschiedene Museen, wie die Burgruine Weißenstein bei Regen im Bayerischen Wald, deren "Museum Fressendes Haus" ein lebendiger Ort von Kunst und Kultur ist, die Burg Falkenstein im Vorderen Bayerischen Wald mit ihrem Jagdmuseum oder die repräsentative Burg Wolfsegg im Landkreis Regensburg, die dem Besucher mit ihren Ausstellungsstücken gute Einblicke in das damalige Leben auf der Burg gewährt. Viele Burgen liegen an idyllischen Radwegen und lassen sich meist auch hervorragend erwandern. So führt beispielsweise der Burgenweg im Oberpfälzer Wald von Marktredwitz aus auf über 180 Kilometern quasi von Burg zu Burg bis nach Waldmünchen. Dieser Wanderweg berührt viele der schönsten Burgen und sagenumwobenen Ruinen der Oberpfalz und verläuft entlang romantischer Flusstäler ebenso wie durch tiefe Wälder und über aussichtsreiche Höhen. Der Burgenweg wird übrigens auch mit Gepäcktransportservice angeboten. Den Fersen von Ritter Tuschl, besser bekannt als Ritter Allein, da sein holdes Eheweib mit einem Bediensteten durchbrannte, kann man im Bayerischen Wald folgen und dabei das reizvolle Dreiburgenland im Bayerischen Wald kennen lernen. Die alte Ritterfeste Saldenburg, Schloss Fürstenstein und die Englburg sind in der Regel nur für Außenbesichtigungen zugänglich, die sich allemal lohnt, öffnen aber ihre Burgtore zusätzlich für Ausstellungen, Burgführungen, Feste, Konzerte und vieles mehr. Schloss Egg in Bernried im Bayerischen Wald präsentiert seinen Besuchern noch heute alle Merkmale einer Burg im Originalzustand. Dass Schloss Egg die perfekte Behausung für eine Hexe ist, fand das Filmteam von "Bibi Blocksberg", die im Oktober 2002 Deutschlands Kinobesucher verhexte. Hier war Schloss Egg als Wohnsitz der bösen Hexe Rabia Kulisse für aufregende Verfolgungsjagden über Zinnen, durch die Gänge und den Rittersaal der Burg. Wer keine Angst vor der Hexe hat, kann sich hier auch trauen lassen, Schloss Egg ist ein beliebter Ort zum Heiraten. Aber auch Burg Wernberg bei Schwandorf im Oberpfälzer Wald bietet traumhaftes Ambiente für Feierlichkeiten. Bekannt ist die Burg Wernberg für ihren kulinarischen Schwerpunkt. Sternekoch Christian Jürgens verwöhnt die Gäste mit Raffinessen aus seiner Gourmetküche. Auf der Burg Rosenburg im Bayerischen Jura, im 12. Jahrhundert von einem Minnesänger aus dem Geschlecht der Grafen von Riedenburg errichtet, werden wie bereits im Mittelalter Falken, Adler, Geier und andere heimische Greifvogelarten gehalten und falknerisch ausgebildet. Neben atemberaubenden Flugvorführungen der Falknerei lohnt sich ein Besuch des Falknereimuseums sowie eine Führung durch die Burg. Im Romantikjahr 2003 in Ostbayern gibt es natürlich auch zahlreiche romantische Burgenarrangements. Die Palette reicht vom Stockenfelser Raubrittergelage bis zur Kanutour an Regen und Naab zum Rittermahl. Burgenromantik am Schwarzen Regen mit sieben Übernachtungen/Halbpension, Eintritt zu den Burgfestspielen in Neunußberg bei Viechtach, eine Fackelwanderung durch das romantische Liebestal mit Lagerfeuer und vieles mehr gibt es in der Zeit von 13. Juli bis 9. August 2003 zum Preis ab 329 Euro pro Person in Viechtach im Bayerischen Wald. Weitere Auskünfte, das Urlaubsmagazin "Urlaub in Ostbayern im Zauber der Romantik", den Kulturführer "Burgen und Schlösser in Ostbayern und Böhmen" (Schutzgebühr 2 Euro) sowie den Veranstaltungskalender zum "Ostbayerischen Festspielsommer gibt es beim Tourismusverband Ostbayern e.V., Luitpoldstr. 20, 93047 Regensburg, Tel. 0941/585390, Fax 0941/5853939, info@ostbayern-tourismus.de, www.ostbayern-tourismus.de

Zurück


© 1997, 2021 by OIS - Ostbayerischer Intermedia Service e.K. Buchenstr. 11 DE-94342 Stra▀kirchen
Telefon: 09424 / 94 99 0-0 Telefax: 09424 / 94 99 0-30 Email: kontakt@ois.de
powered by NetConteX