Ländliches Sibyllenbad und nobles Marienbad kooperieren über die Grenze hinweg

Sibyllenbad/Marienbad (tvo). Spätestens wenn Wasserfontänen vor den prächtigen Kolonnaden im Takt zur klassischen Musik wahre Freudensprünge machen und der süße Duft von frischen Waffeln durch den Prachtbau mit filigranem Stuck und kunstvoller Deckenvertäfelung zieht, werden Erinnerungen an die K. und K. Monarchie hellwach. Zur Hoch-Zeit von Marienbad schöpften hier nicht nur Kaiser und Könige Lebenskraft, hier kurierten auch Goethe, Chopin, Wagner oder Gorki und Ibsen ihre Wehwehchen. Das tschechische Marienbad (Marjanske Lazne), nach gewaltigen Kraftanstrengungen heute im Kern total renoviert, knüpft an glorreiche Zeiten an und rüstet sich für den Eintritt in die Europäische Gemeinschaft. Gerade mal 20 Kilometer Luftlinie vom böhmischen Heilbad Marienbad entfernt, steht im Oberpfälzer Wald ein noch junger Kurort, das Sibyllenbad - ein kleines Bad in ländlicher Umgebung, ohne Noblesse, dafür mit viel Charme. Ausgestattet mit unvergleichlichen Heilquellen, maurischem Badetempel und Schlafschule, will das Sibyllenbad künftig zusammen mit Marienbad seinen Weg machen. Acht Millionen Euro steckt das Sibyllenbad jetzt in die Erweiterung des medizinischen Wellnessbereichs, um auch für jüngere Gäste noch attraktiver zu werden. "Beide Bäder ergänzen sich hervorragend durch unterschiedliche Struktur und Quellen", betonen beide Seiten und sind stolz auf ihre Initiative, sich gemeinsam zu vermarkten. Die Hälfte des Geldsegens für dieses beispiellose europäische Gemeinschaftsprojekt, immerhin rund 350.000 Euro, kommt aus Brüssel. Durch die gemeinsame Vermarktung der von Quellen und Tradition her unterschiedlichen Bäder versprechen sich beide Partner einen spürbaren Aufschwung. Der Eintritt Tschechiens in die EU im nächsten Jahr sowie die zunehmende Prävention im Gesundheitswesen nähren die Hoffnung. Weitere Informationen beim Kurmittelhaus Sibyllenbad, Kurallee 1, 95698 Neualbenreuth, Tel. 09638/9330, Fax 09638/933-140, www.sibyllenbad.de sowie bei Marienbad Kur- und SPA-Hotels Danubius Hotelgruppe, Masarykova 22, CZ-35329 Marienbad, Tel. 00420/354655-550, Fax 00420/354655-500, www.marienbad.cz.


Zurück


© 1997, 2021 by OIS - Ostbayerischer Intermedia Service e.K. Buchenstr. 11 DE-94342 Stra▀kirchen
Telefon: 09424 / 94 99 0-0 Telefax: 09424 / 94 99 0-30 Email: kontakt@ois.de
powered by NetConteX