Auf zwei Rädern das Rott- und Inntal entdecken




Pfarrkirchen (tvo). Das Rott- und Inntal vom Sattel des Stahlrosses erleben kann man mit der neuen Radkarte "Radeln vom Bayerischen Wald bis ins Rottaler Bäderdreieck" (Maßstab 1:50.000). Gemütliche Familienradtouren bietet diese Radkarte mit dem Rottalradweg, zahlreichen Etappen des Inntalradwegs oder Teilen des Bockerlbahnradweges. Ihre sportliche Herausforderung finden trainierte Radler auf den verschiedenen Rundtouren durch das Hügelland zwischen Rott und Inn oder auf dem Rott-Inn-Radweg, der das Rottal mit dem Inntal verbindet. Viele Sehenswürdigkeiten liegen entlang der Radwege - vom Schlosspark in Schönau am Bockerlbahnradweg bis zum Berta-Hummel-Museum am Rottalradweg. Erholen vom "Wadentraining" kann man sich im heilenden Wasser der Rottal-Terme in Bad Birnbach. Einen absoluten Naturgenuss bietet der Inntalradweg mit dem Vogel- und Naturschutzgebiet "Europareservat Unterer Inn". Für Kunstinteressierte sind die zahlreichen gotischen und barocken Kirchen im Rott- und Inntal ein absolutes Muss. Die Radkarte im handlichen Taschenformat gibt es zusammen mit einer 64-seitigen farbigen Begleitbroschüre zum Preis von 5 Euro zuzüglich Versandkosten bei der Tourist-Information Rottal-Inn, Ringstr. 4-7, 84347 Pfarrkirchen, Tel. 08561/20268, Fax 08561/963814, www.rottal-inn.de.




Zurück


© 1997, 2021 by OIS - Ostbayerischer Intermedia Service e.K. Buchenstr. 11 DE-94342 Stra▀kirchen
Telefon: 09424 / 94 99 0-0 Telefax: 09424 / 94 99 0-30 Email: kontakt@ois.de
powered by NetConteX